Mit Multiscreen-Erlebnis auf virtuellem Flug durch digitale Welten

| 13. März 2017 | Christian Herrmann

Die professionelle Nutzung von Virtual Reality für Präsentations- und Werbezwecke steht aktuell nicht nur bei Produktverantwortlichen und Marketingleitern im Mittelpunkt des Interesses. Kein Wunder, können doch auf Basis der EMC Technology von Phaenom Produkte und Umgebungen in bisher nie dagewesener Weise digital erlebbar gemacht werden.

Die Phaenom GmbH entwickelt das System nun dahingehend weiter, dass aus dem individuellen Erlebnis einzelner Nutzer eine gemeinschaftliche Erfahrung ganzer User-Gruppen wird.

Dazu kommt eine innovative Eigenentwicklung von Phaenom zum Einsatz, die virtuelle Präsentationen für beliebig viele Betrachter ermöglicht und diese für Schaulustige sichtbar macht. Im aktuellen Anwendungsfall wird eine spektakuläre Flug-Simulation von einem mit der Software-App ausgestatteten Tablet gesteuert, welches dadurch zum sogenannten Flight Controller wird. Über das Gerät können beliebig viele VR-Brillen angesteuert und eine Animation der Wahl gestartet werden. Die Nutzer begeben sich sodann auf eine virtuelle 360°-Reise durch animierte Produktwelten und Umgebungen.

Durch Einspielung quasi-realistischer Elemente und die digitale Interaktion entsteht daraus eine überaus anschauliche Darstellung, die dem Betrachter das Gefühl vermittelt, sich inmitten des Geschehens zu befinden.

Christian Herrmann, Phaenom-Geschäftsführer: „Wir sind stolz, unsere innovative EMC Technologie endlich der Öffentlichkeit präsentieren zu können und sind sehr gespannt, wohin die unzähligen Einsatzmöglichkeiten noch führen werden.“

Damit Interessenten ohne VR-Headset ebenfalls in den Genuss des Erlebnisses kommen, werden die Reisen der Nutzer live auf externe Monitore und Großbildschirme übertragen. So können die Filme ortsunabhängig geteilt und von anderen Zuschauern nachvollzogen werden. Die Technik erlaubt zudem, individuelle Erlebnisse auf VR-Systemen wie beispielsweise der HoloLens von Microsoft für andere Betrachter in 3D sichtbar werden zu lassen.

Richard Hagl, Gründer und Geschäftsführer von Phaenom: „Stellen Sie sich vor, Sie könnten virtuelle Erfahrungen über jedwede Grenze hinweg für beliebig viele Anwender und Zuschauer sichtbar machen! Genau das ermöglicht die Phaenom EMC Technologie.“

Das erstmals öffentlich eingesetzte System ist auf der diesjährigen LogiMAT 2017 am Messestand des Logistikherstellers Kardex Remstar live erlebbar. Dort können sich Besucher mit Hilfe dreier VR-Brillen auf einen virtuellen Flug durch die Produktwelt des Produzenten von automatisierten Lagersystemen begeben. Nachdem per Flight Controller eine von drei möglichen Animationen ausgewählt wurde, beginnt für die Nutzer das digitale Erlebnis, bei dem sie durch Kopfbewegung und Gesten den Flug individuell gestalten und sich die diversen Lagersysteme en Detail ansehen können. Parallel werden die drei Flüge live auf einen großen Monitor übertragen, sodass auch Umstehende an den Erfahrungen der drei Nutzer teilhaben können.